DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Beiträge mit Schlagwort “Corvette Racing

Heute vor 10 Jahren: Die Corvette C5-R bleibt ungeschlagen

04ALMS_Fellows_O'Connell_Corvette C5-R_Laguna_Seca
Corvette Racing schickte die erfolgreiche Corvette C5-R bei ihrem letzten Einsatz als Werskwagen ungeschlagen in den Ruhestand. Mit einem Doppelsieg auf der Rennstrecke von Laguna Seca durch Ron Fellows und Johnny O’Connell sowie Oliver Gavin and Olivier Beretta endete die Saison 2004 mit dem neunten ALMS-Laufsieg bei ebenso vielen Starts und dem prestigereichen Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans.

(mehr …)

Advertisements

SRT zieht Werksteam nach Meistertitel zurück

14TUSC_Wittmer_Road_Atlanta
Der Kanadier Kuno Wittmer wurde am Wochenende zum ersten GT-Meister des neuen IMSA TUDOR United SportsCar Championship gekürt. Der Rennstall SRT Motorsports, das Werksteam, bei dem Wittmer fährt und das die beiden Dodge Viper SRT GTS-R einsetzte, gelang das, was Corvette Racing mit der C7 Stingray mißlang: Die Teamwertung in der neuen US-Renserie auf Anhieb zu gewinnen. Und obwohl SRT immerhin Vizemeister in der Markenwertung wurde, gab SRT den werksseitigen Rückzug aus dem Motorsport bekannt. Damit sinken auch die Chancen gegen Null, dass 2015 die eine oder andere Dodge Viper SRT GTS-R in GT3-Ausführung zu sehen sein wird, da offenbar auch kein Kundensport-Programm stattfinden wird.


Heute vor 10 Jahren: ALMS-Sieg in Mosport

04ALMS_Gavin_Beretta_Corvette C5-R_Mosport
Oliver Gavin und Olivier Beretta gewinnen die GTS-Wertung des American Le Mans Series-Laufs am Mosport International Raceway und fahren damit ihren dritten Saisonsieg mit der Compuware Corvette C5-R ein. Ron Fellows und Johnny O’Connell machen daraus einen weiteren Doppelsieg für Corvette Racing.


Heute vor 10 Jahren: ALMS-Sieg in Portland

04ALMS_Fellows_O'Connell_Corvette C5-R_Portland
Ron Fellows und Johnny O’Connell holen beim Portland Grand Prix einen dritten Gesamtrang beim 5. Lauf zur American Le Mans Series und den Sieg in der GTS-Wertung auf der #3 Chevrolet Corvette C5-R. Die Teamkollegen Olivier Beretta und Oliver Gavin, zu Rennbeginn noch von der Pole Position in Führung gegangen, machten im Corvette Racing-Schwesterauto daraus einen Doppelsieg des GM-Werksteams, obwohl die #4 Corvette in einen Unfalll verwickelt wurde und zeitweise auf P4 in der GTS-Wertung zurückgefallen war.


Heute vor 10 Jahren: 30. Sieg in der ALMS

04ALMS_Fellows_O'Connell_Corvette C5-R_Sonoma
Corvette Racing feierte auf dem Infineon Raceway im kalifornischen Sonoma den 30. Klassensieg bei 50 Starts in der American Le Mans Series. Ron Fellows und Johnny O’Connell feierten ihren vierten Sieg auf dieser Strecke und den fünften GTS-Klassensieg der Saison 2004 in Folge.

(mehr …)


Heute vor 10 Jahren: ALMS-Sieg in Lime Rock

04ALMS_Gavin_Beretta_Corvette C5-R_Lime_Rock.
Olivier Beretta und Oliver Gavin holen beim New England Grand Prix in Lime Rock Park von der Pole Position den Sieg in der GTS-Wertung auf der #4 Chevrolet Corvette C5-R. Ron Fellows und Johnny O’Connell komplettierten mit Platz 2 den Doppelsieg für Corvette Racing.


Corvette Racing siegt in Watkins Glen

#3 Corvette Racing Chevrolet Corvette C7.R: Jan Magnussen, Antonio Garcia
Der Konkurrenz von Corvette Racing reicht es allmählich. Nachdem das Chevrolet-Werksteam am Sonntag in Watkins Glen den dritten Sieg in Folge im TUDOR United SportsCar Championship herausfuhr, wird lautstark eine Neuordnung der „Balance of Performance“ verlangt, die näher an dem Format ist, was auch bei den 24 Stunden von Le Mans zum Einsatz kam.

(mehr …)