DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Beiträge mit Schlagwort “Larbre Competition

Keine Schönheit, aber hoffentlich schnell

14USCC_Corvette_c7r_nia_4275
In Detroit wurde bei einem Presseevent die von Riley & Scott aufgebaute Corvette C7.R Rennversion offiziell vorgestellt. Während die Farbgebung unverändert das seit Jahren übliche gelb (warum eigentlich…?) aufweist, wirkt das graphische Design des neuen Werksautos, das im Juni auch nach Europa kommt eher einfallslos.

(mehr …)


Premium-Motorsport-Saison der Corvette C6

13AGTM_Roller_Callaway_Corvette
Die Corvette C6 wird bedauerlicherweise nicht mehr produziert, musste einem Auto weichen, das schwerlich eine Design-Auszeichnung erhalten wird. Auch im GT-Sport hat die sechste Vette-Generation die Latte für das Nachfolgemodell ziemlich hoch gelegt. 2013 hätte die erfolgreichste Motorsport-Saison für die Chevrolet Corvette C6 werden können, doch das hat der peinliche Auftritt von Corvette Racing in Le Mans nachhaltig versaut.

(mehr …)


Feuerinferno in Schanghai – The Day After

13WEC_Larbre_C6R_on_fire_Shanghai_
Einen Riesenschreck bekam die Larbre Compétition-Mannschaft, als beim letzten Boxenstopp der einzigen in der FIA WEC Langstrecken-WM verbliebenen Corvette C6-R GTE während des 6-Stunden-Rennens von Schanghai die Betankungsanlage explodierte.

(mehr …)


Larbre sichert Corvette WM-Titel


Es ist geschafft: Larbre Compétition hat mit einem überlegenen Klassensieg beim Saisonfinale in Shanghai den WM-Titel in der GTE-Amateurwertung der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC ins Corvette-Lager geholt.

(mehr …)


Corvette-Team vor WM-Titel


Nach dem vorletzten Lauf zur Langstrecken-Weltmeisterschaft liegt Larbre Competition in der GTE-Amateur-Wertung unverändert in Front.

(mehr …)


Larbre geht in Berufung


Es hat vier Tage gedauert, bis Larbre Compétition sich zur Disqualifikation nach dem Klassensieg beim 6-Stunden-Rennen von Sao Paulo endlich einmal in der Sache äusserte. Und die Franzosen weisen jetzt jede Schuld in der Sache von sich.

(mehr …)


Schlamperei kostet Klassensieg bei WM-Lauf

Patrick Bornhauser, Julien Canal und Fernando Rees fuhren beim 6-Stunden-Rennen von São Paulo einen überlegenen Klassensieg auf der Chevrolet Corvette heraus und die Teamkollegen, Jean-Philippe Belloc, Christophe Bourret und Pascal Gibon landeten beim 5. Lauf zur Langstrecken Weltmeisterschaaft WEC auf einem tollen 3. Platz. Doch dann der Schock: Die siegreiche Larbre Compétition C6-ZR1 GT2 bestand die technische Nachkontrolle nicht und wurde disqualifiziert – zum zweiten Mal in Folge!

(mehr …)


Pedro Lamy – Chevys LeMans-Ehrenretter


Der Marathon zweimal rund um das Ziffernblatt brachte zwar erneut einen Corvette-Klassensieg, doch diesmal lief es ganz und gar nicht so, wie sich Corvette Racing-Sportchef Doug Fehan das vorgestellt hatte.

(mehr …)


Chevy in einer WM top, in der anderen… naja


Neben den Jungs von Callaway Competition waren auch die „Blue Boys“ in der WTCC wieder erfolgreich: Chevrolet landete beim Tourenwagen-WM-Lauf am Hungaroring nahe Budapest einen souveränen Dreifachsieg im ersten Rennen.

(mehr …)


Jake und die neue Vetten für Le Mans


Corvette Racing brachte zwei nagelneu aufgebaute C6.R GT2 zu den ersten Vorsaison-Testfahrten der American Le Mans Serie zum Sebring International Raceway. Und da ist mehr neu, als nur die Lackierung.

(mehr …)


Wieder drei Vetten in Le Mans?


Am 24-Stunden-Rennen von Le Mans nimmt man nicht eben gerade mal teil, um dort starten zu dürfen, muss man vom veranstaltenden Automobile Club de l’Ouest eingeladen werden. Und mindestens drei Corvetten dürften bei der 2012 Ausgabe am Start sein.

(mehr …)


Platz 2 für ILMC-Meisterteam Larbre

Mit einem zweiten Platz in der Klassenwertung der LM GTE Am beim Finallauf in Zhuhai schloss Larbre Compétition eine überaus erfolgreiche erste Saison als Europa-Außenposten für Corvette Racing ab.

(mehr …)


Magnussen/Gavin sind Vizemeister


Am Wochenende fand das 1000-Meilen-Rennen von Road Atlanta statt. Man nennt dieses Rennen „Petit Le Mans“ weil es sein Begründer gerne als eine kleine Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans sieht. Letztere gewannen die Corvetten heuer im Sommer überlegen, doch beim Petit Le Mans gab es leider nur Achtungserfolge.

(mehr …)


Sieg auf der Nordschleife


Zwei glänzten mit Abwesenheit, einer glänzte nicht sonderlich, da blieb die Verantwortung bei Tobias Gutroff und Jens Richter die Corvettisti-Ehre auf den Rennstrecken der Welt zu retten. Und das taten Sie mit einem brillanten Sieg.

(mehr …)


Wenigestens Top 5


Kein Überragendes Wochenende für die Corvettisti weltweit, doch wenigstens zwei Top 5-Ergebnisse gab es beim WM-Lauf in Peking und beim 6-Stunden-Rennen von Silverstone.

(mehr …)


Wenig Ehr‘, wenig Freud‘


Kein gutes Wochenende für die Corvettisti, auch wenn Nick Catsburg (oben) in Portugal für ein Strohfeuer sorgte und die Corvette C6.R GT2 von Larbre Compétition beim 1000-Kilometer-Rennen von Spa-Francorchamps mit dem Amateur-Rennfahrer-Trio Bornhauser / Canal / Gardel in der GTE Am-Wertung Dritte wurde.

(mehr …)


Ehre wem Ehre gebührt

Für Corvette Racing verlief das 12-Stunden-Rennen von Sebring nur bedingt nach Wunsch. Zwar brachte man beide Werkswagen ins Ziel, doch selbst die Startnummer 3 konnte den Doppelsieg der Werks-BMW M3 GT2 nicht verhindern. Wenigstens durfte das Fahrertrio Beretta/Milner/Garcia als drittplatzierte in der GT-Klasse mit aufs Siegerpodest klettern.

(mehr …)


Larbre jagt den Cup für Corvette Racing


Das Larbre Competition Trio Patrick Bornhauser, Julien Canal und Michele Rugolo verwies in Sebring mit der frisch in Empfang genommenen Chevrolet Corvette C6.R bei den letzten Testfahrten vor dem am Samstag stattfindenden 12-Stunden-Rennen in der Klasse GTE-AM den schnellsten Ferrari um beinahe drei Sekunden (!) Differenz in der schnellsten gezeiteten Runde auf Rang 2.

(mehr …)