DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Beiträge mit Schlagwort “Meistertitel

Nilsen GT-Meister in Norwegen

Racing NM på Rudskogen
Christian Nilsen sicherte sich auf dem Rudskogen Raceway mit einem zweiten Platz am Samstag und einem Sieg am Sonntag vorzeitig den Meistertitel in der norwegischen GT-Meisterschafts. Rune Ydstebø fuhr einen dritten und einen zweiten Platz auf einer weiteren Callaway Corvette Z06.R GT3 ein und hat noch Chancen auf den Vizetitel.


Daniel Keilwitz: Titelverteidigung mit Verstärkung

13AGTM_Alessi_Keilwitz, Callaway Corvette_Lausitzring_
Das wird der Konkurrenz Kopfzerbrechen bereiten: Daniel Keilwitz wird die Titelverteidigung im ADAC GT Masters in der Roller/Pilot-Corvette mit starker Unterstützung durch einen Corvette Racing-Werksfahrer beginnen.

(mehr …)


Zwei neue Namen bei Corvette Racing

14_CorvetteC7R_illustration
Corvette Racing hat die Fahrerpaarungen für die Saison 2014 bekanntgegeben und auch wenn es keine großen Überraschungen gab, stoßen doch zwei neue Gesichter bei den bevorstehenden Langstreckenrennen zum Chevrolet-Werksteam hinzu.

(mehr …)


Premium-Motorsport-Saison der Corvette C6

13AGTM_Roller_Callaway_Corvette
Die Corvette C6 wird bedauerlicherweise nicht mehr produziert, musste einem Auto weichen, das schwerlich eine Design-Auszeichnung erhalten wird. Auch im GT-Sport hat die sechste Vette-Generation die Latte für das Nachfolgemodell ziemlich hoch gelegt. 2013 hätte die erfolgreichste Motorsport-Saison für die Chevrolet Corvette C6 werden können, doch das hat der peinliche Auftritt von Corvette Racing in Le Mans nachhaltig versaut.

(mehr …)


Pastorelli und Ramos doppelte Vizemeister

13IGTO_PastorellI_Camp_Barcelona
Beim Finallauf auf dem Circuit de Catalunya vor den Toren Barcelonas feierte das Team V8 Racing mit den Fahrern Francesco Pastorelli und Jacky Camp den vierten Saisonsieg im Internationalen GT Open. Dumm lief es für die Polesetter Nicky Pastorelli und Miguel Ramos, die Anfangs führten, die zwar GT-Open-Vizemeister wurden, denen aber der Titelgewinn in der Iber GT Serie entglitt.

(mehr …)


Zwei Titel für V8 Racing

13IGTO_Ramos_PastorellI_Barcelona
Beim Internationalen GT Open-Lauf auf dem Circuit de Catalunya vor den Toren Barcelonas feierte das Team V8 Racing mit den Fahrern Nicky Pastorelli und Miguel Ramos am Samstag nicht nur den zweiten Gesamtrang im vorletzten Rennen der Saison, sondern holte sich damit auch genug Punkte, um gleich zwei Meistertitel sicherzutellen.

(mehr …)


Yes! Magnussen/Garcia sind ALMS-Meister

13ALMS_Garcia_Magnussen_Taylor_Corvette_C6_Petit_Le_Mans
Jan Magnussen und Antonio Garcia holten – nach Marken- und Teamwertung – auch den Fahrertitel in der finalen American Le Mans Series-Saison. Mit einem sechsten Platz in der GTE-Wertung des 1.000-Meilen-Rennens „Petit Le Mans“ auf der Rennstrecke Road Atlanta mit Gaststarter Jordan Taylor reichte zum Meistertitel für die beiden Corvette Racing-Stammpiloten.

(mehr …)


Magnussen/Garcia vor ALMS-Titelgewinn

13ALMS_#3_Garcia_Magnussen
Corvette Racing hatte sich bereits beim vorletzten Lauf der Saison als Team den zehnten Meistertitel in der ALMS sichergestellt, beim Finale in Road Atlanta geht es für Antonio Garcia und Jan Magnussen nun um den Fahrertitel. Mit 16 Punkten Vorsprung auf den BMW-Werksfahrer Dirk Müller geht das spanisch-dänische Duo in einer klaren Favoritenrolle ins Rennen.

(mehr …)


Zwei Siege aber kein Titel für Bender

13dmv-tcc_Jürgen Bender_hockenheim_
Selbst zwei lupenreine Siege beim DMV TCC-Saisonfinale in Hockenheim halfen Jürgen Bender nicht, seinen Meistertitel des Vorjahres erfolgreich zu verteidigen. Am Ende musste sich der Callaway-Corvette-Fahrer um einen einzigen Punkt dem Wiener Markus Weege geschlagen geben.

(mehr …)


Video der Woche


Corvette Racing verteidigt ALMS-Titel

13ALMS_#3_Garcia_Magnussen_VIR_
Mit einem dritten Platz in der GTE-Wertung beim vorletzten Lauf zur American Le Mans Series 2013 auf dem Virginia International Raceway sind Jan Magnussen und Antonio Garcia dem Meistertitel ein entscheidendes Stück näher gekommen. Das Resultat reichte aus, um Corvette Racing bereits vorzeitig – und zum zenhten Mal – Meistertitel in der Teamwertung zu sichern. Chevrolet holt somit auch den zehnten Meistertitel in der Markenwertung.

(mehr …)


Video der Woche


Daniel Keilwitz: Ein Star in der Mache

13AGTM_Daniel_Keilwitz_cockpit
Aller guten Dinge sind drei: Im dritten Anlauf hat die Fahrerpaarung Diego Alessi und Daniel Keilwitz den Meistertitel im ADAC GT Masters errungen. Doch Diego ist der erste, der bereitwillig zugibt, dass Daniel mit seinem Monsterstart in Rennen 2 am Slovakiaring – von Startplatz 10 in Führung noch vor der ersten Kurve – und der sensationellen Aufholjagd am Sonntag in Hockenheim Entscheidendes zum Titelgewinn leistete.

(mehr …)


Diego Alessi: Der große Erfolg mit 41

13AGTM_Diego_Alessi_Daniel_Keilwitz, Red_Bull_Ring
Aller guten Dinge sind drei: Im dritten Anlauf hat die Fahrerpaarung Diego Alessi und Daniel Keilwitz den Meistertitel im ADAC GT Masters errungen. Für den drahtigen Italiener der größte Erfolg seiner Rennfahrer-Karriere.

(mehr …)


Callaway Competition: Ende gut, alles gut

13AGTM_Callaway_Team_Hockenheim
Callaway Competition feierte im ADAC GT Masters erstmals einen prestigeträchtigen Titel in der Fahrerwertung, nachdem die Corvette-Tuner aus Leingarten bereits 2009 die Team-Wertung für sich hatten entscheiden können. Teamchef Giovanni Ciccone blickt auf das allesentscheidende Wochenende zurück.

(mehr …)


Sekt oder Selters für Callaway Competition in Hockenheim

13AGTM_Keilwitz_Alessi_Oschersleben
Das ADAC GT Masters rüstet sich zum Showdown im Titelkampf auf dem Hockenheimring am Wochenende. Bei den beiden finalen Rennen am 28. und 29. September steht der „Liga der Supersportwagen“ der spannendste Titelkampf in der Geschichte der Serie bevor. Elf Fahrer starten mit Titelchancen in die beiden Finalläufe. Diego Alessi und Daniel Keilwitz starten in ihrer von Callaway Competition in Leingarten bei Heilbronn entwickelten und gebauten Corvette Z06.R GT3 als Tabellenführer in die beiden letzten Saisonrennen. Vor den beiden Finalrennen haben Alessi/Keilwitz, die gemeinsam bisher fünf Läufe für sich entscheiden konnten, 14 Punkte Vorsprung auf die Verfolger.

(mehr …)


Coughlin ist NHRA Pro Mod-Meister


Veteran Troy Coughlin hat bei den 12. NHRA Nationals in Las Vegas endlich seinen ersten NHRA-Meistertitel errungen. Und warum? Weil der Dragster-Pilot kurzentschlossen auf eine Corvette wechselte.

(mehr …)


Del Castello und Benedetti GTS3-Vizemeister


Trotz Pole Position und Sieg im Finalrennen der italienischen GTSprint Serie in Pergusa verpassten Roberto Del Castello und Teampartner Roberto Benedetti den Meistertitel in der GTS3-Wertung wegen eines technischen Defekts.

(mehr …)


Jake und die neue Vetten für Le Mans


Corvette Racing brachte zwei nagelneu aufgebaute C6.R GT2 zu den ersten Vorsaison-Testfahrten der American Le Mans Serie zum Sebring International Raceway. Und da ist mehr neu, als nur die Lackierung.

(mehr …)


„Smoke“ holt 3. NASCAR Sprint Cup Titel


Ausgerechnet beim „Ford 400“ betitelten Sprint Cup-Finale auf dem Homestead-Miami Speedway sicherte sich Chevrolet-Pilot Tony Stewart mit dem Sieg über Ford-Fahrer Carl Edwards, seinen dritten Meistertitel in der NASCAR-Topliga.

(mehr …)


Heute vor 10 Jahren – ALMS-Meistertitel für Chevrolet und Corvette Racing


Andy Pilgrim, Kelly Collins und Franck Fréon holen beim „Petit Le Mans“ von Road Atlanta, dem letzten Saisonlauf der American Le Mans Series 2001, mit der Chevrolet Corvette C5.R nach sieben Podiums-Platzierungen in der GTS-Wertung gelingt es dem Trio endlich der Werks-Corvette mit der Startnummer 4 ihren ersten Saisonsieg einzufahren.

(mehr …)


Noch ein Meistertitel für Chevrolet


Während Chevrolet in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft bereits den Titel erfolgreich verteidigt hat und nun nur noch offen ist, welcher der drei Werkspiloten den Fahrer-WM-Titel für sich entscheidet, kam in Schweden ein weiterer Meistertitel hinzu.

(mehr …)


Geht doch: Corvette-Siege und Chevy-Meistertitel


Gab es aus den USA vom Werksteam Corvette Racing ebenso wenig erfreuliches zu berichten, wie von den Privatteams Marsh Racing und LG Motorsports, und enttäuschten die Callaway Corvettes in Holland, so erreicht uns dennoch frohe Kunde aus den USA und von RC Motorsport aus Italien.

(mehr …)


Noch mehr Frust !


Als vom Motorsport begeisterter Corvette-Fan hatte man im Laufe dieses Wochenendes wahrlich keinen Grund zur Freude. Einziger – allerdings jeweils kurzer – Lichtblick: Die erneut starke Fahrerpaarung Diego Alessi und Daniel Keilwitz, die allerdings von Glücksgöttin Fortuna ignoriert wurde.

(mehr …)