DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Corvette Racing siegt in Watkins Glen

#3 Corvette Racing Chevrolet Corvette C7.R: Jan Magnussen, Antonio Garcia
Der Konkurrenz von Corvette Racing reicht es allmählich. Nachdem das Chevrolet-Werksteam am Sonntag in Watkins Glen den dritten Sieg in Folge im TUDOR United SportsCar Championship herausfuhr, wird lautstark eine Neuordnung der „Balance of Performance“ verlangt, die näher an dem Format ist, was auch bei den 24 Stunden von Le Mans zum Einsatz kam.


Jan Magnussen und Antonio Garcia steuerten die Corvette C7.R, die in Le Mans ganz und gar nicht so überlegen aufgetreten war, zu einem ungefährdeten Sieg in der GTE-Wertung vor den beiden SRT Motorsports Dodge Viper SRT GTS-R und der weiteren Corvette von Tommy Milner und Oliver Gavin. Vier US-Rennwagen als in Front, erst dann folgt die europäische Konkurrenz

Vor allem Porsche North America, Ferrari und auch das BMW Team RLL, deren Fahrer Bill Auberlen und Andy Priaulx nun ihre Meisterschaftsführung an Magnussen/Garcia verloren, fühlen sich von den Regelmachern der IMSA übervorteilt, ähnlich wie es die Teams mit europäischen LMP2-Prototypen gegenüber den Konkurrenten mit Daytona Prototypes empfinden. Reihenweise zogen sich LMP2-Teams aus der TUDOR United SportsCar Serie zurück, ob die drei Import-Marken es ihnen gleich tun werden?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s