DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Beiträge mit Schlagwort “24-Stunden von Le Mans

Heute vor 10 Jahren: Die Corvette C5-R bleibt ungeschlagen

04ALMS_Fellows_O'Connell_Corvette C5-R_Laguna_Seca
Corvette Racing schickte die erfolgreiche Corvette C5-R bei ihrem letzten Einsatz als Werskwagen ungeschlagen in den Ruhestand. Mit einem Doppelsieg auf der Rennstrecke von Laguna Seca durch Ron Fellows und Johnny O’Connell sowie Oliver Gavin and Olivier Beretta endete die Saison 2004 mit dem neunten ALMS-Laufsieg bei ebenso vielen Starts und dem prestigereichen Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans.

(mehr …)


Heute vor 10 Jahren: Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans

04LMS_Gavin_Beretta_Magnussen_Corvette C5-R.
Das waren noch Zeiten: Heute vor zehn Jahren war Corvette Racing beim Langstrecken-Klassiker von Le Mans eine dominante Kraft, was sich im Doppelsieg in der GTS-Wertung und den beeindruckenden Gesamträngen 6 und 7 direkt hinter deutlich schnelleren – und sehr viel teureren Prototypen – manifestierte.

(mehr …)


Keine Schönheit, aber hoffentlich schnell

14USCC_Corvette_c7r_nia_4275
In Detroit wurde bei einem Presseevent die von Riley & Scott aufgebaute Corvette C7.R Rennversion offiziell vorgestellt. Während die Farbgebung unverändert das seit Jahren übliche gelb (warum eigentlich…?) aufweist, wirkt das graphische Design des neuen Werksautos, das im Juni auch nach Europa kommt eher einfallslos.

(mehr …)


Zwei neue Namen bei Corvette Racing

14_CorvetteC7R_illustration
Corvette Racing hat die Fahrerpaarungen für die Saison 2014 bekanntgegeben und auch wenn es keine großen Überraschungen gab, stoßen doch zwei neue Gesichter bei den bevorstehenden Langstreckenrennen zum Chevrolet-Werksteam hinzu.

(mehr …)


Premium-Motorsport-Saison der Corvette C6

13AGTM_Roller_Callaway_Corvette
Die Corvette C6 wird bedauerlicherweise nicht mehr produziert, musste einem Auto weichen, das schwerlich eine Design-Auszeichnung erhalten wird. Auch im GT-Sport hat die sechste Vette-Generation die Latte für das Nachfolgemodell ziemlich hoch gelegt. 2013 hätte die erfolgreichste Motorsport-Saison für die Chevrolet Corvette C6 werden können, doch das hat der peinliche Auftritt von Corvette Racing in Le Mans nachhaltig versaut.

(mehr …)


Warum die Vetten in Le Mans nass gemacht wurden

13WEC_#4_Corvette_Le_Mans_rain
Mysteriöser Einbruch bei den 24 Stunden von Le Mans der in der GT-Klasse siegwohnten und favorisierten Corvetten: Statt um den Sieg mitzufahren, konnten die vier C6.R von Corvette Racing und Larbre Compétition heuer noch nicht einmal im Windschatten jener Konkurrenz-Fabrikate mithalten, denen man 2012 noch um die Ohren gefahren war. Die Ursache blieb mysteriös. Bis jetzt.

(mehr …)


Heute 15.00 Uhr Start zu 24h Le Mans

Corvette Racing und Larbre Compétition hatten mit ihren vier Corvetten nicht viel Glück in den Zeittrainings. Auch wenn es schwer werden wird gegen die Aston Martin und Ferrari, Daumendrücken ab 15.00 Uhr, bitte. Live-Übertragung auf Eurosport ab 14.15 Uhr. Viel Spaß dabei!


Video der Woche

In zwei Wochen stehen wieder die 24 Stunden von Le Mans an. Hier eine Runde aus der Cockpit-Perspektive, wie von Corvette Racing-Werksfahrer Johnny O’Connell 2008 erlebt.


So kann es weiter gehen !


Die Gran-Turismo-Klasse der American Le Mans Series ist weltweit für eine der härtesten GT-Klassen bekannt. Und Corvette-Racing besiegte bei der Generalprobe für die 24 Stunden von Le Mans im kalifornischen Laguna Seca die Konkurenz von BMW und Porsche mit einem Doppelsieg.

(mehr …)


Beretta fahrt künftig Ferrari statt Corvette

Dass der langjährige und sehr erfolgreiche Corvette-Werksfahrer Olivier Beretta nicht länger für Corvette Racing fahren wird, wurde erst diese Woche bekannt, als der Name des Monegassen in der Teilnehmerliste der 24 Stunden Rennens von Daytona plötzlich bei einem Ferrari-Team auftauchte…

(mehr …)


Platz 2 für ILMC-Meisterteam Larbre

Mit einem zweiten Platz in der Klassenwertung der LM GTE Am beim Finallauf in Zhuhai schloss Larbre Compétition eine überaus erfolgreiche erste Saison als Europa-Außenposten für Corvette Racing ab.

(mehr …)


Magnussen/Gavin sind Vizemeister


Am Wochenende fand das 1000-Meilen-Rennen von Road Atlanta statt. Man nennt dieses Rennen „Petit Le Mans“ weil es sein Begründer gerne als eine kleine Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans sieht. Letztere gewannen die Corvetten heuer im Sommer überlegen, doch beim Petit Le Mans gab es leider nur Achtungserfolge.

(mehr …)


LG Motorsports debütiert trotz Rechtsstreit


Lou Gigliotti ist sauer auf General Motors und hat den Autobauer und auch die amerikanische Niederlassung von Reifenhersteller Michelin wegen Wettbewerbsverzerrung verklagt – weil man ihn mit seiner ZR1 nicht in Le Mans antreten ließ.

(mehr …)


Auktion eines Stücks Motorsport-Geschichte


Betuchte Zeitgenossen sollte schon einmal beim Anlageberater vorsprechen: Nächsten Monat wird RM Auction im kalifornischen Monterey eine der beiden noch existierenden Greenwood „Stars & Stripes“ipes Corvette C3 Rennwagen zur Versteigerung stellen.

(mehr …)


Heinz-Harald Frentzen: Comeback auf Corvette


Der Formel-1-Vizeweltmeister Heinz-Harald Frentzen (43, Monaco) wird heuer ein Motorsport-Comeback geben und gemeinsam mit Skisprung-Weltmeister Sven Hannawald (36, München) auf einer Corvette C6 GT3 von Callaway Competition im ADAC GT Masters antreten.

(mehr …)


Larbre jagt den Cup für Corvette Racing


Das Larbre Competition Trio Patrick Bornhauser, Julien Canal und Michele Rugolo verwies in Sebring mit der frisch in Empfang genommenen Chevrolet Corvette C6.R bei den letzten Testfahrten vor dem am Samstag stattfindenden 12-Stunden-Rennen in der Klasse GTE-AM den schnellsten Ferrari um beinahe drei Sekunden (!) Differenz in der schnellsten gezeiteten Runde auf Rang 2.

(mehr …)