DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Magnussen/Garcia vor ALMS-Titelgewinn

13ALMS_#3_Garcia_Magnussen
Corvette Racing hatte sich bereits beim vorletzten Lauf der Saison als Team den zehnten Meistertitel in der ALMS sichergestellt, beim Finale in Road Atlanta geht es für Antonio Garcia und Jan Magnussen nun um den Fahrertitel. Mit 16 Punkten Vorsprung auf den BMW-Werksfahrer Dirk Müller geht das spanisch-dänische Duo in einer klaren Favoritenrolle ins Rennen.


Da das „Petit Le Mans“ über eine Distanz von 1.000 Meilen geht, was in etwa eine zehnstündige Renndauer erwarten läßt, stößt zum Saisonfinale Jordan Taylor als dritter Mann hinzu. Der Youngster ist der frisch gekrönte Meister der Grand-Am Rolex Series auf dem Corvette Daytona Prototypen.

Antonio Garcia qualifizierte die Compuware Corvette C6 ZR-1 hinter dem Risi-Ferrari und den beiden Werks-SRT-Viper auf den vierten Startplatz der GT-Wertung. Hauptkontrahent Müller stellte den Rahal-Letterman-Lanigan-MW Z4 GTE auf den fünften Startplatz. Der Deutsche wird mit seinen Teampartnern John Edwards und Bill Auberlen die schier aussichtslose Aufgabe haben, dass Rennen zu gewinnen und darauf zu hoffen, dass die Corvette mit der Startnummer 3 nicht besser als Rang 8 abschließt. Was man unter normalen Umständen ausschließen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s