DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Beiträge mit Schlagwort “Stingray

Das Ende der Corvette? Nur eine klevere Finte

2014_corvette_C7_rear
Ein Ausspruch von Tadge Juechter bei einem Dinner mit Journalisten erregt derzeit großes Aufsehen in der weltweiten Schar der Corvettisti. Denn der für die Corvette verantwortliche Chefingenieur hielt bei diesem Anlaß klipp und klar fest, dass bei ausbleibenden Verkaufs-Boost der aktuellen Corvette Stingray, dass die Corvette eingestellt werden könnte. Mumpitz, sage ich.

(mehr …)


Grosse Jungs, kleine Freuden

2014-chevrolet-corvette-c7-Jackson-Barrett_auction
Meine Spitzel erzählen mir, der Titel „erste in Europa zugelassene Corvette Stingray“ ist vergeben. Und genau darum ging es dem stolzen Besitzer – aller traditionell zu befürchtenden Kinderkrankheiten erster Corvette-Baureihen zum Trotz – ganz offensichtlich.

(mehr …)


Corvette Estate: GM bringt C7 Kombi

Corvette C7 Estate
Nachdem die Corvette Stingray und die C7 Convertible mit ihrem ästhetisch vollends gelungenen und richtungsweisenden Design die ungeteilte Begeisterung von Corvette-Lovern und Autofans weltweit fand, bereitet General Motors nun die nächste revolutionäre Modellvariante vor.

(mehr …)


Heute vor 20 Jahren – GM registriert Stingray

Stingray_logo
Obwohl Chevrolet bereits 30 Jahre zuvor mit der Corvette C2 Stingray den Stachelrochen in die hauseigene Typologie für besonders sportliche Corvetten aufnahm, registrierte GM „Stingray“ erst am 2. Februar 1993 als Markenname – um ihn weitere zwanzig Jahre später wieder einzuführen.


Die Corvette, die gerne eine Reisschüssel wäre

2014_Corvette_&_Nissan_GT-R
Der Tag danach, die Vorstellung der neuen Corvette Stingray liegt hinter uns und noch nie hat eine neue Corvette das Fanlager derart polarisiert. Einige wenige übergoßen das Machwerk mit Superlativen – wohl mit kommerziellen Absichten im Hinterkopf. Die Mehrzahl bewertete die Gesehene eher zurückhaltend oder eben mit offener Abneigung. Zu letzterer Gruppe zähle ich. Und das will ich gerne im Detail begründen.

(mehr …)


Appetizer, oder was…?

Corvette Stingray rendering by Car&Driver
Noch immer kein (halb-)offizielles Foto einer Corvette Stingray in Sicht, dafür noch ein Rendering: Die US-amerikanische Fachzeitschift „Car&Driver“ droht uns mit dieser obigen Abbildung in der bald erscheinenden Januar-Ausgabe, wie ihrer Meinmung nach die siebte Generation der Corvette wohl aussehen soll. Ich sage (schreibe) „droht“, weil mir persönlich ein Pininfarina-Abklatsch deutlich lieber wäre, als dieses Ding, das man getrost Corvette „Zehsechseinhalb“ nennen könnte. Denn bahnbrechend ist an diesem Design-Mischmasch wirklich nichts.

(mehr …)


Bild

Blower-Protz der Woche

W09_W26_c2_w_0f_z



Grand Sport – so fing alles an


Bei dem kürzlichen Post über die bevorstehende Premiere von „Fast and Furious 5“ und Vin Diesels fahrbaren Untersatz, der auf den eher verschowmmen ersten Werbefotos nach einer „gechoppten“ Corvette C2 aussah, steckt tatsächlich ein interessanter Abschnitt der Motorsport-Geschichte der Corvette.

(mehr …)


Wenn Zahlen für sich sprechen…


…gerät das Thema „Daseinsberechtigung dieser Website“ schnell vom Tisch…


0 auf 100 in zwei Tagen


Kaum war die Corvettisti-Homepage am 11. März online gegangen , so machte die Kunde bei den Corvette-Fans schnell die Runde. 100 Besucher hatten wir am heutigen Tage seit der Einrichtung der neuen Webpräsenz bereits zählen können. Vielen Dank für den standesgemäß flotten Start, jetzt heißt es die Gänge durchzuschalten. Mal schauen, wie wir nach der Viertelmeile… ähm, nach einem Vierteljahr dastehen 🙂


Top restaurierte Big Block C3

Eine bildschöne 1974er „frame-off“ restaurierte Corvette C3 mit einem frisch revidierten 454ci Big Block-Motors. Dank höherer Kompression, schärferer Nockenwelle und bearbeitetem Zylinderkopf leistet dieses 7,4-Liter (!) Triebwerk etwa 400 PS. Diese sehr seltene C3 wird von einem Corvettista bei München angeboten. Näheres zu diesem Schmuckstück gibt es HIER.


Die Corvettisti-Homepage ist online !


11/3/11 oder 11. März 2011: Heute ging die Corvettisti-Homepage online, der neue virtuelle Pitstopp für alle Corvette-Liebhaber aus dem süddeutschen Raum. Warum „Corvettisti“? Nun, rein geographisch – aber auch wegen der unbestrittenen landschaftlichen Schönheit und den begeisternden Passstraßen – bietet es sich den in Süddeutschland ansässigen Vette-Fahrern relativ häufig die Möglichkeit geschlossen über die Alpen zu kurven und im Land der allseits bekannten Marke mit dem springenden Pferd immer wieder mal für optische – und vor allem akustische – Abwechslung zu sorgen. Unsere italienischen Freunde zollen unseren grummelnden V8 dann immer gern Respekt, deuten uns mit den Finger entgegen und rufen begeistert: „Corvettisti! I Corvettisiti sono arrivati!“ Nun denn, so sei es denn. Nome est Omen.