DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Beiträge mit Schlagwort “ALMS

Heute vor 10 Jahren: Die Corvette C5-R bleibt ungeschlagen

04ALMS_Fellows_O'Connell_Corvette C5-R_Laguna_Seca
Corvette Racing schickte die erfolgreiche Corvette C5-R bei ihrem letzten Einsatz als Werskwagen ungeschlagen in den Ruhestand. Mit einem Doppelsieg auf der Rennstrecke von Laguna Seca durch Ron Fellows und Johnny O’Connell sowie Oliver Gavin and Olivier Beretta endete die Saison 2004 mit dem neunten ALMS-Laufsieg bei ebenso vielen Starts und dem prestigereichen Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans.

(mehr …)


Heute vor 10 Jahren: 30. Sieg in der ALMS

04ALMS_Fellows_O'Connell_Corvette C5-R_Sonoma
Corvette Racing feierte auf dem Infineon Raceway im kalifornischen Sonoma den 30. Klassensieg bei 50 Starts in der American Le Mans Series. Ron Fellows und Johnny O’Connell feierten ihren vierten Sieg auf dieser Strecke und den fünften GTS-Klassensieg der Saison 2004 in Folge.

(mehr …)


Heute vor 10 Jahren: ALMS-Sieg in Mid-Ohio

04ALMS_Fellows_O'Connell_Corvette C5-R_Mid-Ohio
Ron Fellows (CDN)/Johnny O’Connell (USA) holen beim American Le Mans-Lauf in Mid-Ohio den dritten Gesamtrang und den Sieg in der GTS-Wertung auf der Chevrolet Corvette C5-R #009 (Pratt & Miller) mit der Startnummer 3.


Heute vor 10 Jahren: Sieg bei den 12 Stunden von Sebring

04ALMS_Fellows_O'Connell_Papis_Sebring
Ron Fellows, Johnny O’Connell und Max Papis gewinnen die GTS-Wertung der 52. Ausgabe des 12-Stunden-Rennens von Sebring auf der Chevrolet Corvette C5-R

(mehr …)


Keine Schönheit, aber hoffentlich schnell

14USCC_Corvette_c7r_nia_4275
In Detroit wurde bei einem Presseevent die von Riley & Scott aufgebaute Corvette C7.R Rennversion offiziell vorgestellt. Während die Farbgebung unverändert das seit Jahren übliche gelb (warum eigentlich…?) aufweist, wirkt das graphische Design des neuen Werksautos, das im Juni auch nach Europa kommt eher einfallslos.

(mehr …)


Zwei neue Namen bei Corvette Racing

14_CorvetteC7R_illustration
Corvette Racing hat die Fahrerpaarungen für die Saison 2014 bekanntgegeben und auch wenn es keine großen Überraschungen gab, stoßen doch zwei neue Gesichter bei den bevorstehenden Langstreckenrennen zum Chevrolet-Werksteam hinzu.

(mehr …)


Yes! Magnussen/Garcia sind ALMS-Meister

13ALMS_Garcia_Magnussen_Taylor_Corvette_C6_Petit_Le_Mans
Jan Magnussen und Antonio Garcia holten – nach Marken- und Teamwertung – auch den Fahrertitel in der finalen American Le Mans Series-Saison. Mit einem sechsten Platz in der GTE-Wertung des 1.000-Meilen-Rennens „Petit Le Mans“ auf der Rennstrecke Road Atlanta mit Gaststarter Jordan Taylor reichte zum Meistertitel für die beiden Corvette Racing-Stammpiloten.

(mehr …)


Magnussen/Garcia vor ALMS-Titelgewinn

13ALMS_#3_Garcia_Magnussen
Corvette Racing hatte sich bereits beim vorletzten Lauf der Saison als Team den zehnten Meistertitel in der ALMS sichergestellt, beim Finale in Road Atlanta geht es für Antonio Garcia und Jan Magnussen nun um den Fahrertitel. Mit 16 Punkten Vorsprung auf den BMW-Werksfahrer Dirk Müller geht das spanisch-dänische Duo in einer klaren Favoritenrolle ins Rennen.

(mehr …)


Heute vor 10 Jahren: Dritter ALMS -Titel in Folge

03ALMS_O'Connell_Fellows_Freon_Petit_Le_Mans_Road_Atlanta
Nach neun Läufen zur American le Mans Series, räumte Corvette Racing beim Petit Le Mans-Rennen gleich drei Meistertitel ab.

(mehr …)


Magnussen/Garcia neue ALMS-Tabellenleader

13ALMS_Garcia_Magnussen_Corvette_C6
Jan Magnnussen und Antonio Garcia siegen weiter und übernehmen mit Saisonsieg Nummer drei die Tabellenführung in der Fahrerwertung der American Le Mans Series.

(mehr …)


Warum die Vetten in Le Mans nass gemacht wurden

13WEC_#4_Corvette_Le_Mans_rain
Mysteriöser Einbruch bei den 24 Stunden von Le Mans der in der GT-Klasse siegwohnten und favorisierten Corvetten: Statt um den Sieg mitzufahren, konnten die vier C6.R von Corvette Racing und Larbre Compétition heuer noch nicht einmal im Windschatten jener Konkurrenz-Fabrikate mithalten, denen man 2012 noch um die Ohren gefahren war. Die Ursache blieb mysteriös. Bis jetzt.

(mehr …)


Heute vor 10 Jahren – Corvette Racing-Doppelsieg in Kalifornien

03ALMS_Johnny_O'Connell_Ron_Fellows_Corvette C5-R.
Johnny O’Connell und Ron Fellows holten beim Grand Prix von Sonoma den GTS-Klassensieg auf dem Infineon Raceway, während die Teamkollegen Oliver Gavin und Kelly Collins in einer zweiten Werks-C5.R den Doppelsieg für Corvette Racing perfekt machten.


Corvette Racing besiegt Werks-Viper


13ALMS_#4_Gavin_Corvette_C6
Der Brite Oliver Gavin und sein US-amerikanischer Teamkollege Tommy Milner sicherten Corvette Racing den Sieg in der GT-Wertung beim fünften Lauf zur American Le Mans Series im kanadischen Mosport.

(mehr …)


Nicht schön

Crash einer Werks-Corvette in einenm Trainingslauf im kanadischen Mosport.


Ein Sieg, drei Meistertitel


Nachdem Corvette Racing im Vorjahr noch BMW in der American Le Mans Series unterlag, schlug das Chevrolet Werksteam mit der neu entwickelten Version der C6.R GT2 mit breiterer Spur in der Saison 2012 zurück und besiegelte am Wochenende die erfolgreiche Einführung dieser Evolution des Auslaufmodells der sechsten Corvette-Generation mit drei Meistertiteln.

(mehr …)


Corvette Racing auf Titelkurs


Siege sind natürlich immer schön und eine Party wert. Doch je später es im Jahr wwird, umso wichtiger wird das erfolgreiche taktieren um Meiterschaftspunkte. Und da machen Corvette Racing und die Fahrer Oliver Gavin und Tommy Milner in der American Le Mans derzeit alles richtig.

(mehr …)


Larbre will Langstrecken-WM-Titel


Der französische Rennstall Larbre Compétition hat den Fuhrpark für 2012 auf zwei Corvette C6.R ausgeweitet und wird in der WEC Langstrecken-Weltmeisterschaft auf Titeljagd gehen.

(mehr …)


Jake und die neue Vetten für Le Mans


Corvette Racing brachte zwei nagelneu aufgebaute C6.R GT2 zu den ersten Vorsaison-Testfahrten der American Le Mans Serie zum Sebring International Raceway. Und da ist mehr neu, als nur die Lackierung.

(mehr …)


Beretta fahrt künftig Ferrari statt Corvette

Dass der langjährige und sehr erfolgreiche Corvette-Werksfahrer Olivier Beretta nicht länger für Corvette Racing fahren wird, wurde erst diese Woche bekannt, als der Name des Monegassen in der Teilnehmerliste der 24 Stunden Rennens von Daytona plötzlich bei einem Ferrari-Team auftauchte…

(mehr …)


Platz 2 für ILMC-Meisterteam Larbre

Mit einem zweiten Platz in der Klassenwertung der LM GTE Am beim Finallauf in Zhuhai schloss Larbre Compétition eine überaus erfolgreiche erste Saison als Europa-Außenposten für Corvette Racing ab.

(mehr …)


LG Motorsports debütiert trotz Rechtsstreit


Lou Gigliotti ist sauer auf General Motors und hat den Autobauer und auch die amerikanische Niederlassung von Reifenhersteller Michelin wegen Wettbewerbsverzerrung verklagt – weil man ihn mit seiner ZR1 nicht in Le Mans antreten ließ.

(mehr …)


Heute vor 10 Jahren – ALMS-Doppelsieg für Corvette Racing


Auf dem Mid-Ohio Sports Car Course in Lexington, Ohio, holt Corvette Racing beim 6. Lauf zur American Le Mans Series einen Doppelsieg in der GTS-Klasse: Ron Fellows und Johnny O’Connell gewinnen in der Werks-C5-R vor den Teamkollegen Andy Pilgrim und Kelly Collins.

(mehr …)


Corvette Racing gewinnt Grand Prix of Mosport

Corvette Racing gelang beim Grand Prix of Mosport mit den Fahrern Oliver Gavin und Jan Magnussen der erste Saisonsieg in der American Le Mans Series.

(mehr …)


Neue Corvette GT2 vor Debüt

Am kommenden Wochenende ist beim 12-Stunden-Rennen von Sebring Saisonauftakt der American Le Mans Series sowie des Intercontinentalen Le Mans Cup. Für Spannung in der LMGT2-Klasse ist schon durch die vielfältige Konkurrenz gesorgt, die Corvette Racing das Leben schwer machen will.

(mehr …)