DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Beiträge mit Schlagwort “Sven Hannawald

Ein lachendes und ein weinendes Auge


Das Pech der Callaway-Truppe ist langsam nicht mehr in Worte zu fassen. Dennoch dürfte Callaway Competition-Chef Ernst Wöhr an diesem Samstag ein lachendes und ein weinendes Auge gehabt haben. Denn beim vorletzten Lauf zum ADAC-GT-Masters in Hockenheim waren Daniel Keilwitz und Diego Alessi auf dem Weg zu Platz 2 und dem besten Saisonergebnis, als wenige Minuten vor Rennende der linke Reifen Luft verlor und gewechselt werden musste. Bester Vette-Pilot im Ziel war dadurch Heinz-Harald Frentzen, der wenige Meter vor der Ziellinie Platz 9 errang, was allerdings seinem Teampartner Sven Hannwald den Sieg in der Amateurwertung einbrachte.

Werbeanzeigen

Einfach frustrierend !


Keine Freude hatte die Callaway Competition-Mannschaft um Ernst Wöhr beim ersten Rennen des niederländischen Laufs des ADAC GT Masters in Assen, denn die bestplatzierte Corvette Z06.R GT3 landete auf… dem fünfzehnten Platz.

(mehr …)


P4 für Frentzen, Amateur-Sieg für Hannawald


Skisprunglegende Sven Hannawald und Ex-Formel 1-Pilot Heinz-Harald Frentzen verpassten das Podium als Vierte in ihrem bisher besten gemeinsamen Rennen im ADAC GT Masters nur knapp.

(mehr …)


Hüben wie drüben glücklos


Kein gutes Wochenende soweit für die Corvettisti, hüben wie drüben. Crashs und Dreher diktierten das Geschehen sowohl beim Grand-Am Rennen in Watkins Glen, wie auch am verregneten Red Bull Ring im österreichischen Spielberg.

(mehr …)


Viele crashs… aber auch einen Sieg


In einer Kettenreaktion beim American Le Mans Series-Lauf auf der US-amerikanischen Rennstrecke Lime Rock wurden beide Werks-Corvette C6.R GT2 nach gerade mal 20 Minuten Renndauer bei einer kleinen Massenkollision, die einen Ferrari, einen BMW und einen Prototypen involvierte, beschädigt. Beide Autos mussten an den Boxen repariert werden.

(mehr …)


Ernst Wöhr: „Hoffe auf korrigierte Einstufung unserer Corvette“


Trotz eines dritten Platzes beim Saisonauftakt, läuft es seither beim ADAC GT Masters für Callaway Competition nicht wunschgemäß. Besonders auf der Berg- und Talbahn des Sachsenrings machte sich stark bemerkbar, dass die aktuelle Fahrzeugeinstufung der Callaway-Corvette durch die Organisatoren dringend einer Korrektur bedarf. Callaway Competition Teamchef Ernst Wöhr weiß auch, woran die Vetten derzeit knabbern.

(mehr …)


Noch ein durchwachsenes Wochenende


Ein turbulentes Wochenende gab es für die einzige der beiden am GT1-WM-Lauf am Sachsenring teilnehmenden Corvette, im Video oben aus der Cockpit-Perspektive. Doch dem vielversprechenden Anfang folgte eine kalte Dusche nach der anderen.

(mehr …)