DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Beiträge mit Schlagwort “Corvette C6R

Warum die Vetten in Le Mans nass gemacht wurden

13WEC_#4_Corvette_Le_Mans_rain
Mysteriöser Einbruch bei den 24 Stunden von Le Mans der in der GT-Klasse siegwohnten und favorisierten Corvetten: Statt um den Sieg mitzufahren, konnten die vier C6.R von Corvette Racing und Larbre Compétition heuer noch nicht einmal im Windschatten jener Konkurrenz-Fabrikate mithalten, denen man 2012 noch um die Ohren gefahren war. Die Ursache blieb mysteriös. Bis jetzt.

(mehr …)

Werbeanzeigen

Corvette Racing besiegt Werks-Viper


13ALMS_#4_Gavin_Corvette_C6
Der Brite Oliver Gavin und sein US-amerikanischer Teamkollege Tommy Milner sicherten Corvette Racing den Sieg in der GT-Wertung beim fünften Lauf zur American Le Mans Series im kanadischen Mosport.

(mehr …)


Video der Woche

Am kommenden Wochenende feiern die 24 Stunden von Le Mans 90-jähriges Bestehen. Und Corvette Racing tritt letztmals mit der Corvette C6.R an der Sarthe an. Hier ein Rückblick auf das 2012er Rennen.


Corvette Racing und V8 Racing siegreich

(mehr …)


Corvette zu Gunsten von Mercedes eingebremst


Das Wochenende der Entscheidung naht: In Hockenheim tritt Callaway Competition als Tabellenführer in der Fahrer- und Teamwertung beim Finale des ADAC GT Masters an. Diego Alessi und Daniel Kielwitz gehen als Tabellenleader und Favoriten ins Finale, doch der ausrichtende ADAC bremste jetzt die Callaway Corvette zu Gunsten der Konkurrenz aus dem Hause Mercedes ein.

(mehr …)


Ein Sieg und zweimal knapp daneben


In zwei der drei Rennserien, wo am Wochenende Corvetten am Start waren, konnte man von verpassten Siegeschancen sprechen. Einzig eine einsame C6 am Nürburgring holte einen Klassensieg beim 35. Grenzland-Rennen auf der Nordschleife.

(mehr …)


Brasilianisches Vette-Doppel


Nachdem Pedro Qureirolo am Samstag auf dem Straßenkurs in Sao Paulo den Premierensieg einer Corvette in der brasilianischen GT-Meisterschaft hatte feiern können, legte der Brasilianer am Sonntag noch eine Schaufel nach und schlug den bis zu den Boxenstopps führenden Ford GT erneut. Die schlechte Nachricht: Nicht gut lief es für die Teamkollegen Claudio Dahruj/Rodrigo Sperafico, die bei beiden Rennen nicht das Ziel sahen und dadurch die Tabellenführung einbüßten.