DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Unntschööö, Chevrolööö

Karl-Thomas Neumann_Opel_Monza_Cockpit
Endlich eine gute Nachricht für tausende von Opel-Mitarbeiter: Ihr oberster Chef, Ex-Volkswagen-Manager Karl-Thomas Neumann, konnte dem General Motors-Vorstand ein klares Bekenntnis zur traditionsreichen deutschen Automarke abringen, die Marke Chevrolet wird dafür aus Europa abziehen!


Wie gehabt planlos verläuft der Schlingerkurs des einst größten Autokonzerns der Welt. Vor ein paar Jahren zog die GM-Pleite Opel beinahe mit in die Tiefe, zeitweise wollten die Amis deutsche Staatshilfe haben, dann doch den erkauf an Magna-Steyr durchziehen und schließlich wurde die deutsche Traditionsmarke im Konzern am Leben erhalten. Wofür? Damit sie – geknebelt und gefesselt – die koreanischen Pseudo-Chevys Verkaufsräumen ihrer Händler wie ein Parasit in den Pelz gesetzt bekommen.

Karl-Thomas-Neumann -opel-monza-concept
Die Antwort gab glücklicherweise der deutsche Verbraucher: Bis auf eine überschaubare Zahl an Schnäppchenjägern, kauften nur die wenigsten den koreanisch Billigkram. Auch in Belgien, England und Portugal, wo es Opel- bzw. Vauxhall-Fertigungsstätten gibt, zeigte der Verbraucher den Amis die kalte Schulter, denn mit den koreanischem Billigimport-Produkten kamen die Amis trotz offensivem Marketing in Europa auf einen Marktanteil von gerade mal 1,2 Prozent.

Nun sah der GM-Vorstand ein, dass die Ergebnisse, ebenso wie die Voraussagen in der Marktentwicklung für die Marke Chevrolet in Europa nicht zufriedenstellend sei, die Aussichten auf eine Steigerung gering. Und wundersamerweise sahen die Amis endlich auch ein, dass die jahrelange die Diskussionen um Werkschließungen und Teils mitverschuldete Verluste das Image der in Europa weit besser integrierten Marke Opel lediglich beschädigten, aber nicht killen konnte.

Karl-Thomas-Neumann_Dan-Akerson
Zu Recht steht General Motors-Chef Dan Akerson wegen der allgemeinen Konzeptlosigkeit seiner Amtszeit im Dauerfeuer der Kritiker, denn jetzt bricht zwangsläufig das Geschäft der Chevrolet-Händler in Europa zusammen. Einen Chevy wird der Verbrauch jetzt nur noch mit sehr hohen Rabatten in Betracht ziehen. Hausgemachte Katastrophen, dafür hat GM mittlerweile zweifelhafte Berümtheit erlangt.

Die Corvette ist von dem bis Ende 2015 zu bewerkstelligenden Rückzug der Marke Chevrolet aus Europa übrigens nicht betroffen, der Camaro wohl auch nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s