DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Autsch und vorbei beim GT-Weltfinale

13AGTM_Keilwitz_Bleekemolen_Callaway Corvette_Baku
Das mit Spannung erwartete Debüt der meisterlichen Callaway Corvette in FIA GT World Series zum Weltfinale in Baku endete vorzeitig – mit einer demolierten C6R GT3.


GT Masters-Champion Daniel Keilwitz hatte für den Gastauftitt in der internationalen GT-Rennserie ex-DTM-Fahrer Jeroen Bleekemolen zur Seite gestellt bekommen und von diesem Duo erwartete man sich einiges gegen die Mclaren, Ferrari und Aston Martins.

Doch bereits im ersten freien Training wurde Keilwitz von einem übermütigen Konkurrenten „abgeschossen“, die Corvette landete hart in einer Mauer. Der Schaden erwies sich als vor Ort nicht reparabel. Autsch. Die einzig gute Nachricht: Daniel blieb unverletzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s