DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Heute vor 20 jahren – Colani Corvette auf der SEMA


Die SEMA Show in Las Vegas, die wohl größte, auf jeden Fall aber bekannteste Tuner-, Spezialteile- und Motorsport-Messe für den US-amerikanischen Automobilmarkt, die heutzutage rund 100.000 Besucher – halb Fachpublikum, halb Enthusiasten – in nur vier Tagen anzieht.


Das war auch schon vor zwanzig Jahren so, also entschloss sich der deutsche Designer Luigi Colani dazu, einen Prototypen mit einer von ihm gestalten Karosserie auf der Basis einer 1989er Corvette C4 im Jahre 1991 auf der SEMA-Show her zuzeigen.



Das gelblackierte Gefährt, dass da den sprachlosen Betrachtern vorgestellt wurde, war sogar noch die stark abgemilderte Version des zwei Jahre zuvor erstellten Konzepts. Colanis Vision dessen, wie die nächste Generation der Chevrolet Corvette aussehen sollte, gewann weder die Herzen der Besucher, noch fühlte sich GM ermutigt den Berliner zu kontaktieren.


Colani ließ das Gefährt später für Rekordfahrten auf dem Salzsee von Bonneville vorbereiten und mit Mike Strasburg am Steuer bewies Colani am 23. August 1995 die aerodynamische Effizienz seiner Schöpfung: Die Colani-Vette erzielte im Schnitt 230,928 Stundenmeilen, also 371,64 Km/h.

GM zeigte sich dennoch unbeeindruckt und Colani die kalte Schulter. Stattdessen entwarf die hauseigene Design-Abteilung die deutlich ästhetischere Corvette C5. Und das ist auch gut so.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s