DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Diego Alessi: Der große Erfolg mit 41

13AGTM_Diego_Alessi_Daniel_Keilwitz, Red_Bull_Ring
Aller guten Dinge sind drei: Im dritten Anlauf hat die Fahrerpaarung Diego Alessi und Daniel Keilwitz den Meistertitel im ADAC GT Masters errungen. Für den drahtigen Italiener der größte Erfolg seiner Rennfahrer-Karriere.


Statt einem taktischen Rennen, bei dem es in der Titelentscheidung nur darum ging, die hauptsächlichen Kontrahenten im Auge zu behalten, wurde das Saisonfinale zu einem nervenzerreissenden Thriller. Schien nach dem – unverschuldeten – Dreher von Keilwitz alles verloren, so fieberte Alessi an den Boxen bei der fulminanten Aufholjagd seines jungen Teamkollegen mit. Und der Routinier fuhr die Corvette – trotz arg geschundener Reifen und Bremsen – in gewohnt souveräner und fehlerfreier Fahrt ins Ziel. Der Motorschaden am Mercedes-Benz SLS der Kontrahenten garantierte schließlich den Erfolg.

13AGTM_Diego_Alessi_plus_helmet
Der meist sehr ernst dreinblickende Alessi rang nach der Zieldurchfahrt um Worte. „Ich bin absolut sprachlos und kann noch überhaupt nicht fassen, was heute passiert ist. In meiner Rennfahrerkarriere habe ich schon sehr viel erlebt. Daher habe ich auch nach dem Dreher von Daniel in der ersten Runde resigniert und dachte, dass es auch in diesem Jahr nicht klappt. Doch dann hat der Motorsport-Gott offenbar nochmals seine Meinung geändert. Nachdem Daniel eine starke Aufholjagd hingelegt hat, habe ich wieder Hoffnung geschöpft. Nach dem Pech des Mercedes-Benz konnten wir dann etwas Tempo rausnehmen.“

13AGTM_Diego_Alessi_balaclava
Seit 2011 gehen der Italiener und sein junger Teamkollege aus dem Schwarzwald für Callaway Competition gemeinsam im ADAC GT Masters an den Start. Für Alessi, der seine motorsportliche Karriere mit Motorradrennen begann, ehe er auf vier Räder umstieg, ist der Titelgewinn der größte Erfolg seiner bisherigen motorsportlichen Karriere. Wer aber glaubt, der aus einer recht betuchten Familie stammende Jurist sei ein Gentleman-Driver, irrt gewaltig. Seit Jahren zählt Diego zu den schnellsten GT-Rennfahrern.

13AGTM_Diego_Alessi_Möhring
„Ich habe mir sehr oft in meiner Karriere das Auto mit Gentlemenfahrern geteilt, ein Top-Ergebnis lag am Jahresende so meist nicht drin.“ Die Gesetzbücher lässt Alessi (im Bild mit Callaway-Renningenieur Sven „Möhre“ Möhring, der in einem kleinen Ort bei Perugia lebt, bereits seit einigen Jahren im Regal. „Ich habe einen Jura-Abschluss und habe einige Jahre ein geregeltes Leben geführt und damit Geld verdient, konnte meine Gedanken aber nie vom Rennsport lösen. Irgendwann habe ich mich dann aller finanziellen Unwägbarkeiten zum Trotz dazu entschieden, mich voll auf das Rennfahren zu konzentrieren.“

13AGTM_Daniel_Keilwitz_Ernst_Woehr_Diego_Alessi
Seinen beruflichen Werdegang als Jurist kann Alessi, im Bild oben mit Daniel und Team-Miteigner Ernst Woehr, auch bei der Vorbereitung auf die Rennen nicht verbergen, kaum ein Fahrer bereitet sich so penibel auf seine Einsätze vor: „In dem Moment, in dem Diego eine Rennstrecke verlässt, denkt er schon an das nächste Rennen“, sagt Callaway Competition-Teamchef Giovanni Ciccone. „Am liebsten nimmt er alle verfügbaren Daten mit, um sie zu Hause zu analysieren. Beim nächsten Rennen fachsimpelt er dann mit den Ingenieuren über tiefste Details. Sein Leben ist Motorsport. Er konzentriert sich auf den Sport und hat sich komplett dem Rennfahren verschrieben.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s