DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Sekt oder Selters für Callaway Competition in Hockenheim

13AGTM_Keilwitz_Alessi_Oschersleben
Das ADAC GT Masters rüstet sich zum Showdown im Titelkampf auf dem Hockenheimring am Wochenende. Bei den beiden finalen Rennen am 28. und 29. September steht der „Liga der Supersportwagen“ der spannendste Titelkampf in der Geschichte der Serie bevor. Elf Fahrer starten mit Titelchancen in die beiden Finalläufe. Diego Alessi und Daniel Keilwitz starten in ihrer von Callaway Competition in Leingarten bei Heilbronn entwickelten und gebauten Corvette Z06.R GT3 als Tabellenführer in die beiden letzten Saisonrennen. Vor den beiden Finalrennen haben Alessi/Keilwitz, die gemeinsam bisher fünf Läufe für sich entscheiden konnten, 14 Punkte Vorsprung auf die Verfolger.


Alessi und Keilwitz sind vor dem Finale in der gleichen Ausgangsposition wie vor zwölf Monaten. Bereits im vergangenen Jahr führten die Corvette-Piloten die Tabelle vor dem Finale an. Damals griffen just vor dem Finale die Regelmacher des DMSB (Deutscher Motor Sport Bund) in Abstimmung mit dem ADAC in das Reglement ein, kastrierten den Motor der Corvette mit einer eingeschnürten Luftzufuhr und taten selbiges auch beim B6 Coupé der Titelverteidiger Alpina aus dem Allgäu.

12AGTM_Diego_Alessi_Daniel_Keilwitz_Hockenheim
Das Ergebnis ist bekannt, Götz und der damalige Teamkollege Sebastian Asch gewannen den Meistertitel, Alessi/Keilwitz wurden immerhin unter diesen Umständen noch Vizemeister. Callaway Competition trat dennoch 2013 wieder an, Veredler Alpina dagegen zog sich – angewidert von dem skandalösen Eingriff des DMSB in die Titelentscheidung – aus der Meisterschaft zurückgezogen. Es bleibt abzuwarten, ob der DMSB auch heuer erneut versuchen wird, deutschen Fabrikaten pünktlich zum Titelfinale einen unlauteren Vorteil zu verschaffen.

Mercedes-Benz, Porsche, Audi und BMW jagen die Callaway-Corvette
Die engsten Verfolger des Corvette-Duos sind auf Tabellenrang zwei mit je 14 Punkten Rückstand Robert Renauer, der sich den Herberth Motorsport Porsche mit Martin Ragginger teilt, und Titelverteidiger Maximilian Götz, der sich den Polarweiss Racing Mercedes SLS mit Maximilian Buhk teilt.

13AGTM_Alessi_Keilwitz, Buhk_Götz, Callaway Corvette_Lausitzring
Die zweifachen Saisonsieger Claudia Hürtgen und PIXUM Schubert-Teamkollege Dominik Baumann im BMW Z4 liegen 25 Punkte zurück, bei 50 Punkten, die in Hockenheim noch an die Sieger vergeben werden. Eine rechnerische Titelchance haben auch noch Christopher Mies und René Rast im Prosperia Abt Audi R8 mit 33 Punkten Rückstand und Simon Knap sowie Jeroen den Boer, die im DB Motorsport BMW Z4 bereits 43 Punkte zurückliegen.

Für Mies und Rast geht es in Hockenheim auch um die Teamwertung, ihr Team Prosperia C. Abt Racing um den ehemaligen ADAC GT Masters-Champions und DTM-Piloten Christian Abt geht mit neun Punkten Vorsprung auf Callaway Competition in das Samstags-Rennen. Doch die Leingartener sind entschlossen ihren zweiten GT Masters-Teamtitel nach 2009 einzufahren.

Remo Lips auf Titeljagd bei den Gentlemen
Nur noch Mathematische Chancen auf den Titel in der Gentlemen-Klasse hat der Tabellendritte Remo Lips von Callaway Competition. Der Schweizer muss mit seiner von Toni Seiler Racing Corvette und mit Hilfe von ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Lennart Marioneck in beiden Rennen den Klassensieg holen, während die Wertungs-Führende Dänin Christina Nielsen und ihr Verfolger René Bourdeaux leer ausgehen müssten.

13AGTM_Lips_Marioneck, Callaway Corvette_Lausitzring
Zum Saisonende geben auch Gerd Beisel und Sven Barth in einer von RWT Racing eingesetzten Callaway Corvette nochmals ein Gastspiel und werden ebenfalls auf einen Podiumsplatz in der Gentlemen-Wertung aus sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s