DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Sieht doch gut aus, oder…?

Hyundai Genesis
Kürzlich habe ich mir mal den – zugegeben bösen – Scherz erlaubt und habe in der größten Corvette-Gruppe bei Facebook (über 6.000 Mitglieder) das obige Bild eines aufgebrezelten Hyundai Coupé mit der Information gepostet, dies sei der erste Karosserie-Umbaukit für die neue Corvette C7 Stingray. Das Ergebnis unterstreicht, was ich nun schon seit geraumer Zeit über die siebte Vette-Generation zum Ausdruck bringe.


Spontan bekam die vermeintliche Stingray 10 „Likes“. 20% der Benutzer, die sich äußerten, fanden kein Gefallen an dem, was sie da sahen. Keiner von ihnen merkte allerdings, dass es sich bei dem abgebildeten Fahrzeug gar nicht um eine Corvette handelte. Gerade mal sieben jener Mitglieder besagter Gruppe, die sich zu dem Post äußerten, erkannte – oder vermutete – dahinter ein ganz anderes Fahrzeug. Damit ist eigentlich alles gesagt.

Nissan GTR
Wir leben in einer Zeit in der GM allen Ernstes eine Corvette auf den Markt bringt, die einem getunten Hyundai zum verwechseln ähnlich sieht. Und es gibt nicht wenige Journalisten, Blogger und sonstige Meinungsmacher, die sich vor diesen Karren spannen lassen. Dabei hätte ich dasselbe Experiment mit einem Nissan GTR als Vorlage machen können, sogar aus einer anderen Perspektive. Und womöglich hätte es da noch mehr „Likes“ gegeben. Aber das ist nur eine Vermutung.

Die C7 ist das, was der 928 einst für Porsche war. Die Frage ist nur, ob Corvette-Fans zu Kritik an GM fähig sind, oder sich fortan jeden erdenklich Mist kritiklos auftischen lassen – und noch bejubeln werden. DAS wird nur die Zeit zeigen können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s