DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Offen ist schöner. Naja, etwas schöner…

2014_Corvette_Stingray_Convertible_fr
Kaum ist die Corvette Stingray vorgestellt und die eher zurückhaltende Resonanz des Publikums bei General Motors angekommen, da wirft die Marketingabteilung den nächsten Köder aus. Schon kursieren Aufnahmen der Basisversion des Stingray Convertible mit 18- bzw. 19-Zoll-Rädern. Fazit: nicht ganz so scheußlich wie das Coupé, aber eben doch sehr „Camaroesque“…


Das Erscheinungsbild des Roadsters erinnert von vorn schon etwas mehr an eine Corvette, was nur unterstreicht, dass die Dachpartie des Coupé völlig mißlungen ist. Die Heckpartie erinnert allerdings extrem stark an den Camaro Convertible. Aber sind diese Studioaufnahmen auch echt? So manch einer vermutet ein Photoshop-Werk. Die GM-Pressestelle in Detroit läßt verlauten, dies seien keine offiziell vom Konzern freigegebene Aufnahmen. Übersetzung: „Naja, wir haben die Fotos nicht herausgegeben, das geschah auf nicht ganz so offiziellen Wegen, um das Interesse anzuheizen.“ Man kennt ja seine Pappenheimer.

2014_Corvette_Stingray_Convertible_
Fazit: Sieht nicht ganz so katastrophal aus, wie das Coupé, aber ob das Gebotene wirklich einen rund 15.000 US-Dollar höheren Preis für eine Corvette gegenüber dem Camaro rechtfertigt? Die flachere – aber nicht unbedingt gelungenere – Schnauze der Stingray wird wohl kaum ein ausreichendes Argument sein.

camaroconvertible_01

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s