DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Also doch ein Motorschaden


Tabellenleader Daniel Keilwitz korrigierte sich heute über seine Facebook-Fanpage, was seine Aussage im Kabel1-TV-Interview mit Jan Stecker zum Ausfallgrund der gestern bis fünf Minuten vor Rennende in Führung liegenden und dann ausrollenden Roller-Corvette betrifft.


„Oh man was für ein Pech für uns,“ lamentiert der Jungunternehmer aus Villingen-Schwenningen den Ausfall von Teampartner Diego Alessi beim ADAC GT Masters am Red Bull Ring in der Steiermark. Und fügt an: „Muss meine Aussage aus dem Fernsehen korigieren. Wir hatten kein Benzinproblem sondern einen Motorschaden!“ Was die gut sichtbare blaue Wolke aus dem Auspuff schon andeutete. Keilwitz liess sich offenbar davon irre führen, dass in der Tat der Verbrauch hoch war und es eine knappe Sache zu werden drohte. „Naja, sind immer noch Tabellenführer, das ist das einzig positive nach dem Rennen,“ schloss der Callaway Competition-Pilot.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s