DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Chevrolet stellt Camaro gegen Mustang und Charger in der NASCAR auf


Chevrolet hat offiziell die NASCAR-Version des Camaro vorgestellt, die ab der Saison 2013 in der Nationwide Series an den Start gehen wird.


Die Nationwide Series ist in den USA so etwas wie die zweite Liga unter den StockCar-Rennserien und bislang teilten sich die StockCar-Varianten des Ford Mustang und des Dodge Charger die Gunst des US-Publikums. Chevrolet und Toyota treten dagegen mit der Optik der Allerweltsautos, ähm… pardon, Volumenmodelle Impala bzw. Camry an.

Nun hat Chevrolet, die derzeit mit dem Fahrer Elliott Sadler auf einem Impala die Nationwide Series anführen, ein einsehen und stellte die Formgebung der handgedengelten Metallkarosse vor, wie sie künftig optisch einen Camaro in der NASCAR darstellt, nachdem damit sehr ähnlich Windkanal-Werte erreicht wurden, wie sie die Konkurrenten vorweisen. Das stellt NASCAR nun einmal über die Optik, die so natürlich – vor allem in der Flanke – vom Sereinprodukt abweicht.

Die gegenwärtigen Chevy-Piloten (von links nach rechts) Justin Allgaier, Tabellenlleader Eliott Sadler, Cole Whitt, Danica Patrick, Austin Dillon, Ty Dillon und James Buescher waren bei der Vorstellung des offiziell „NASCAR Nationwide Series 2013 Chevrolet Camaro“ genannten, neuen GM-Hoffnungsträgers im Indianapolis Motor Speedway anwesend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s