DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Corvette Hardtop-Cabrio gefällig?


2008 stellte die australische GM-Tochter Holden ein Concept Car zum 60-jährigen Bestehen der Marke vor, das das Nachfolgemodell für das Siebenliter-Coupé Monaro hätte werden sollen. Erlebt das Hardtop-Cabrio stattdessen jetzt ein Revival als Corvette?


Zweieinhalb Millionen Dollar hatte die serienreife Entwicklung des als potenziellen Monaro-Nachfolger vorgestellten Concept Car Coupe 60 gekostet und unter dem Produktnamen Pontiac wäre das attraktive Cabrio mit versenkbarem Hardtop auch auf den US-Markt gekommen. Doch die GM-Pleite führte zur Schließung von Pontiac und ohne diesen wichtigen Absatzkanal im wichtigen US-Markt, musste der Monaro ersatzlos eingestellt werden.


Jetzt aber ist das Thema bei GM wieder aktuell, allerdings mit einer Überarbeitung von Fahrwerk und auch mit der neusten Triebwerk-Generation an Direkteinspritzer V6- und V8-Motoren, statt dem ursprünglich vorgesehenen, 374 PS starken 6,0 l-V8-Motor der LS2-Serie. Und – zumindest ausserhalb Australiens – mit dem Markennamen Corvette!

GM will es im zweiten Anlauf besser machen und einen Kanibalismus gewisser Modelle unter den diversen Marken diesmal vermeiden. Denn bei Chevrolet würde es dieses Auto dem Camaro Convertible zu nahe treten und bei Cadillac dem CTS-V Convertible. Und ein solches Auto als Buick zu verschwenden, kommt nicht in Frage.


Was also mit diesem so atraktiven Modell, sowie mit den erfolgreich unter dem Markenname Pontiac angelaufenen Solstice Cabrio (nzw. Opel GT) und Solstice Coupé, sowie der G8-Baureihe (eigentlich Holden Commodore) anfangen? Der Lösungsvorschlag des Ex-Produktchefs und heutigen Berater des GM-Vorstands  Bob Lutz: Den sportlichen, außerordentlich positiv besetzten Produktnamen Corvette zur eigenständigen Marke wachsen lassen und – neben C6-Nachfolger – die Holden-Erzeugnisse, sowie die Baby-Vette auf der Solstice Bodengruppe unter neuem Brandiung bündeln.

Morgen gebe ich mal einen Überblick, welche Modelle die Marke Corvette führen könnte. Und erkläre, warum bei GM intern niemand von einer Corvette C7 redet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s