DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Camaros wollen im Corvette-Teich wildern


Die Callaway Corvetten erhalten 2012 im ADAC GT Masters Konkurrenz aus dem eigenen Chevy-Stall, und zwar in Form zweier 650 PS starken Chevrolet Camaro GT3 – ausgerechnet von einem Lamborghini-Expertenteam entwickelt und aufgebaut.


Pikantes Detail: Das Auto entstammt nicht etwa Peter Wöhrs Callaway Competition-Werkhallen, sondern wurde von einem Tochterunternehmen von Reiter Engineering – Namens SaReNi United – aufgebaut. Reiter hat sehr erfolgreich die Lamborghini Murcielagos für die GT1-WM und die Lamborghini Gallardos für sämtliche GT3-Meisterschaften weltweit entwickelt und gebaut, nun sucht man offenbar einen zweiten Standfuß mit diesem US-Muscle Car-Projekt.

Auf dem Adria Raceway in Italien spulte ein erster, mit einem von Katech getunten LS3 Gen IV-V8-Motor, einem sequentiellen Holinger RD6-SFR-Getriebe und ATE Renn-ABS ausgestatter Versuchsträger bereits rund 500 Testkilometer unter kundiger Hand von Peter Kox, dem ADAC GT Masters-Champion der Saison 2010.

Ob die Camaros mit ihrer gewaltigen Stirnfläche wirklich den Corvetten gefährlich werden können, wird sich beim Saisonauftakt 2012 des ADAC GT Masters in der Motorsport Arena Oschersleben vom 13. bis 15. April zeigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s