DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

„Smoke“ holt 3. NASCAR Sprint Cup Titel


Ausgerechnet beim „Ford 400“ betitelten Sprint Cup-Finale auf dem Homestead-Miami Speedway sicherte sich Chevrolet-Pilot Tony Stewart mit dem Sieg über Ford-Fahrer Carl Edwards, seinen dritten Meistertitel in der NASCAR-Topliga.


Die Entscheidung im von Regen unterbrochenen 400-Meilen-Rennen fiel zu Gunsten von Stewart, als der beim Restart die Führung übernahm, sich dann in den letzten 36 Runden unaufhaltsam vom Verfolgerfeld absetzte und seinem fünften Saisonsieg entgegen fuhr.


„Smoke“, wie Stewart von den Fans genannt wird, unterbrach mit dem Titelgewinn die Siegesserie von Chevrolet-Markenkollege Jimmie Johnson, der den NASCAR Sprint Cup von 2006 bis 2010 fünf Mal hintereinander gewonnen hatte.

Dabei war die Entscheidung denkbar knapp ausgefallen, denn Stewart und Kontrahent Edwards, der im Rennen Zweiter wurde, beendeten die Saison punktgleich, die Mehrzahl an Siegen des Chevy-Piloten gab dann den Ausschlag zu seinen Gunsten.


Auch bei den Pick-up Trucks gab es einen Meistertitel eines Chevy-Piloten zu feiern. Austin Dillon wurde mit seinen 21 Jahren jüngster Champion aller Zeiten in der Camping World Truck Series.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s