DAS ERFOLGREICHSTE CORVETTE BLOG EUROPAS

Viele crashs… aber auch einen Sieg


In einer Kettenreaktion beim American Le Mans Series-Lauf auf der US-amerikanischen Rennstrecke Lime Rock wurden beide Werks-Corvette C6.R GT2 nach gerade mal 20 Minuten Renndauer bei einer kleinen Massenkollision, die einen Ferrari, einen BMW und einen Prototypen involvierte, beschädigt. Beide Autos mussten an den Boxen repariert werden.


Das fast dreistündige Rennen beendeten Olivier Beretta und Tommy Milner mit der #3 Corvette C6.R auf Platz 9 vor den Teamkollegen Jan Magnussen und Oliver Gavin im Schwesterauto mit der Startnummer 4.

Nicht viel besser lief es am Nürburgring beim ADAC GT Masters. Am Samstag crashte die bestplatzierte Callaway Corvette C6R GT3 in den Händen von Daniel Keilwitz mit dem schnellsten Audi R8LMS aus dem Rennstall von Abt Motorsport.

Am Sonntag hatte Ex-F1-Pilot Heinz-Harald Frentzen ein weiteres Auto aus dem Rennstall von Ernst Wöhr bis auf den dritten Platz vor gefahren, doch Sven Hannawald setzte das Auto in seinem Stint dann durch einen Fahrfehler in die Reifenstapel.

Als nächster war dann der Gentleman-Driver Toni Seiler auf dem Weg nach vorn, als ihm ein Audi (ja, genau derselbe Wagen…) in einem Abziehbild des Crash des Vortags, nur mit umgekehrter Positionen, aufs rechte Hinterrad fährt und so für einen weiteren Ausfall im Corvetten-Lager sorgt. Daher bleibt der sechste Platz der Callaway Competition Corvette Z06.R GT3 von Keilwitz und Diego Alessi das beste Ergebnis des Wochenendes. Zumindest auf deutschem Boden.

Piers und Ron Johnson erzielten in der Speedworks Motorsport Corvette auf der Berg- und Talbahn von Spa-Francorchamps im Rahmen des Auslandsrennens der Britischen GT Meisterschaft einen Achtungserfolg mit dem neunten und einen siebten Platz.

Deutlich besser machte es Roberto Del Castello, der als einziger Corvette-Pilot in Europa am diesem Wochenende einen echten Erfolg zu verzeichnen hatte. Mit der von RC Motorsport eingesetzten Z06 R GT3 gelang dem Corvettista der GTS3-Klassensieg beim zweiten Rennen des Tages beim Superstars GTSprint-Rennwochenende in Misano. Wir gratulieren!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s